bauratgeber24.de
Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Bauideen  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung
Artikel im Blog

Alle Beiträge


Baustoffkennwerte
Gewünschten Baustoff eingeben

  

Faching., Dipl.-Ing.oec., Ing.oec., Ing. Peter Rauch PhD
Peter Rauch PhD
Dipl.-Ing.oec., Ing.oec., Ing.
Es gibt viele Bauratgeber, welche im Auftrag oder für das System arbeiten, aber nicht für den freien Menschen.
Subscribe



Archives
  • September 2023
  • August 2023
  • Juli 2023
  • Juni 2023
  • Mai 2023
  • Februar 2023
  • Januar 2023
  • Dezember 2022
  • November 2022
  • Oktober 2022
  • September 2022
  • August 2022
  • Juli 2022
  • Juni 2022
  • Mai 2022
  • April 2022
  • März 2022
  • Februar 2022
  • Januar 2022
  • November 2021
  • August 2021
  • Juni 2021
  • Mai 2021
  • April 2021
  • März 2021
  • Februar 2021
  • Dezember 2020
  • November 2020
  • Oktober 2020
  • August 2020
  • März 2020
  • Februar 2020
  • Dezember 2019
  • November 2019
  • Oktober 2019
  • September 2019
  • August 2019
  • Juli 2019
  • Juni 2019
  • Mai 2019
  • April 2019
  • Februar 2019
  • Januar 2019
  • Dezember 2018
  • November 2018
  • Juli 2018
  • Juni 2018
  • Mai 2018
  • April 2018
  • März 2018
  • Februar 2018
  • Januar 2018
  • Dezember 2017
  • November 2017
  • Oktober 2017
  • September 2017
  • August 2017
  • Juli 2017
  • Juni 2017
  • Mai 2017
  • April 2017
  • März 2017
  • Februar 2017
  • Januar 2017
  • Dezember 2016
  • November 2016
  • Oktober 2016
  • September 2016
  • August 2016
  • Juli 2016
  • Juni 2016
  • April 2016
  • März 2016
  • Februar 2016
  • Januar 2016
  • Dezember 2015
  • Oktober 2015
  • September 2015
  • Juli 2015
  • Juni 2015
  • April 2015
  • März 2015
  • Februar 2015
  • Januar 2015
  • Dezember 2014
  • November 2014
  • Oktober 2014
  • September 2014
  • August 2014
  • Juli 2014
  • Juni 2014
  • Mai 2014
  • April 2014
  • Februar 2014
  • Januar 2014
  • Dezember 2013
  • November 2013
  • Oktober 2013
  • September 2013
  • August 2013
  • Juli 2013
  • Juni 2013
  • Mai 2013
  • April 2013
  • März 2013
  • Februar 2013
  • Januar 2013
  • Dezember 2012
  • November 2012
  • Oktober 2012
  • September 2012
  • August 2012
  • Juli 2012
  • Juni 2012
  • Mai 2012
  • April 2012
  • März 2012
  • Februar 2012
  • Januar 2012
  • Mai 2011
  • Dezember 2010
  • Oktober 2010
  • August 2010
  • Juli 2010
  • Juni 2010
  • März 2010
  • Februar 2010
  • Dezember 2009
  • November 2009
  • Oktober 2009
  • November 2007
  • September 2007
  • August 2007
  • Juli 2007
  • April 2007
  • März 2007
  • Februar 2007
  • Januar 2007
  • November 2006
  • Juni 2006
  • Februar 2006
  • September 2005
  • August 2005
  • Juli 2005
  • Juni 2005
  • Februar 2005
  • Januar 2005
  • August 2004
  • Mai 2003
  • April 2003

  • Altbausanierung Badezimmer Dachgeschoss Energiekosten Energiepolitik Energie sparen Energiesparen Energiewende Fachwerk Globaltemperatur Grundstück Holz Immobilien Kaminofen Klima klimawandel Luftfeuchtigkeit Stromkosten treibhauseffekt Umzug
    Meta
    Anmelden

    Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!


    Archive for März, 2020

    Epoxidharz – Holz auf Jahre optisch aufwerten

    Posted by Rauch on 9th März 2020

    Holzprodukte erfreuen sich sowohl in der Innen- als auch Außeneinrichtung großer Beliebtheit. Der Werkstoff steht für eine warme, gemütliche Ausstrahlung, die Fußböden, Wänden, Raumdecken und Mobiliar eine besondere Note gibt. Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Holzsorten, jede einzelne beeindruckt mit einer individuellen Maserung. Die Farbpalette reicht von sehr hellem Beige über gelbliche und braune Töne bis zu tiefdunklem Braun. Für Innenbereiche kommen vor allem heimische Hölzer wie:

    • Buche,
    • Eiche,
    • Esche und
    • Edelkastanie

    zum Einsatz. Für Balkone und Terrassen empfehlen sich unter anderem Hölzer mit sehr langer Lebensdauer, darunter

    • Douglasie,
    • Fichte,
    • Kiefer,
    • Lärche sowie
    • Tanne.

    Ein klassisches Produkt für Außenbereiche ist zudem Rattan, das ein schickes Design und Komfort miteinander vereint.

    Epoxidharz für neuen Möbelglanz

    Auch wenn Holz unglaublich langlebig ist, können Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit die Oberfläche verändern. Das Material bleicht aus, wird brüchig oder reißt. Für eine optische Aufwertung, von der man zudem über eine lange Zeit profitiert, bietet sich Epoxidharz an. Von der Fa. EPODEX werden für solche Zwecke Harze angeboten, die in Deutschland hergestellt werden. Dies bedeutet, dass sie hohen Qualitätskontrollen unterliegen. Harz und Härter enthalten einen hundertprozentigen Festanteil, Lösungsmittel werden nicht beigemischt, sodass bei der Verarbeitung gesundheitliche Risiken ausgeschlossen sind. Wichtig ist, jeweils das passende Epoxidharz auswählen. Während manche nach dem Aushärten eher weich sind, verfügen andere über Kratzfestigkeit und eine hohe Temperaturbeständigkeit. Letztere sollten für häufig genutzte Gebrauchsgegenstände wie Tischplatten verwendet werden.
    Schränkchen

    Posted in Bauen und Wohnen | Kommentare deaktiviert für Epoxidharz – Holz auf Jahre optisch aufwerten

    Wirkung von großen und kleinen Fliesen im Raum

    Posted by Rauch on 6th März 2020

    Jeder, der schon einmal renoviert hat, weiß von der Schwierigkeit, die passenden Fliesen auszuwählen. Kleine Mosaikfliesen, Quadrat, Rechteck, Sechseck, Kreuzfuge, Verband oder Querverlegung – die verschiedensten Arten von Fliesen sind erhältlich und die verschiedenen Arten der Fliesenlegung bereiten so einigen Renovierenden Kopfschmerzen. Die Auswahl wird nicht selten zur Qual der Wahl. Doch neben den verschiedenen Geschmäckern gibt es auch noch andere Faktoren, die die Fliesenwahl beeinflussen. So muss sich ein jeder beim Thema Fliesen auch die Frage stellen, welche Raumwirkung er sich in seinen eigenen vier Wänden wünscht. Fliesenformate beeinflussen die Wirkung eines Raumes schließlich zu einem beachtlichen Maß und haben die Macht, weniger optimale Proportionen zu kaschieren. Kleine Räume können durch die passende Wahl der Fliesen also tatsächlich größer wirken, große Räume können kleiner gemacht werden. Doch wie soll das möglich sein?

    Einfache Fliesen im Bad
    Sehr einfache Wandfliesen im Bad

    Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

    Die Art der Fliesenverlegung hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf die Wirkung des Raumes. So hat eine Kreuzverband-Verlegung einen recht neutralen Effekt. Beim Kreuzverband treffen sowohl Längs- als auch Querfugen aufeinander und werden durchgehend ausgeführt. Allen voran unter Wandfliesen ist der Kreuzverband der Klassiker. Eine ganz andere Wirkung erzeugt der Halb- oder Drittelverband, welcher Räume optisch größer macht. Allerdings sollten zum Erreichen dieses Effekts auch die größten Fliesenformate ausgewählt werden. Setzt man sich zum Ziel, niedrige Decken optisch zu erhöhen, sollten die Fugen senkrecht verlaufen.

    Doch nicht nur die Fliesenfarbe, sondern auch die Farbe der Fugen hat eine nicht zu unterschätzende Wirkung auf das Ergebnis und kann ebenso die Raumproportionen maßgeblich beeinflussen. Während Fugen in dunkleren Farben Räume eher gedrungen wirken lassen, kann die Wahl einer hellen Farbe der Fugen den Raum optisch vergrößern. Allerdings kann dies nicht als Faustregel bezeichnet werden, da der Fliesenleger immer auch die Abhängigkeit mit Fliesenverband, -Format und Breite der Fugen betrachten muss.

    Das Thema Raumfarbe sollte allerdings auch nicht vernachlässigt werden. Hier gilt es, kühlere, helle Farben zu nutzen, wenn das Ziel ist, den Raum optisch großzügiger erscheinen zu lassen. Im Gegensatz dazu sind dunkle oder besonders kraftvolle Farben dafür bekannt, viel Licht zu nehmen. So wirkt der Raum zwar um einiges wärmer, dafür aber auch kleiner. Durch die schier riesige Auswahl an Fliesenfarben, -mustern, deren Größe und die Art und Weisen, diese zu verlegen, entstehen unzählige Möglichkeiten der Raumwirkung. Eine Beratung professioneller Anbieter, wie bei der Fa. JK Fliesendesign Meisterbetrieb der Fall, sollte daher unbedingt in Anspruch genommen werden.

    Vergrößerung durch Fliesen

    Es ist fast wie Zauberei. Fliesenbelag hat die Kraft, einen optisch zu schmal oder kurz geratenen Raum größer zu zaubern. Als Beispiel kann hier das oft sehr kleine Badezimmer genannt werden. Wählt man Wand- und Bodenfliesen im selben Format, entsteht eine optische Einheit, wodurch die Raumproportionen in den Hintergrund geraten. Wer die so entstehende Wirkung noch einmal maximieren möchte, der sollte zu kalibrierten Fliesen greifen und zudem die Fugenbreite so schmal wie möglich halten.

    Daneben gibt es Tipps, um schmale Räume breiter zu gestalten und niedrige Höhen eines Raumes höher wirken zu lassen, wie z. B. bei der optischen Farbgestaltung. Werden Wandfliesen in kleineren Räumen horizontal verlegt, wird der Raum optisch in die Breite gezogen. Einem jedem ist wohl das Sprichwort „ängsstreifen machen schlank“ bekannt. Legt man die Fliesen vertikal, wirkt die Decke direkt um einiges höher. Diese Wirkung kann ebenso erzeugt werden, indem die Wände an den Seiten dunkel gestrichen werden und kleine Räume mit hellen Fliesen ausgestattet werden – die Decke wird so in die Höhe gestreckt. Eine optische Weitung des Raumes wird außerdem durch eine Verwendung von dunklen Böden und hellen Wänden gewährleistet.

    Bodenfliesen
    Es gibt viele Gestaltungsmöglichkeiten mit Bodenfliesen

    Verkleinerung durch Fliesen

    Wenn Fliesen eine Vergrößerung des Raumes bewirken können, dann können sie Räume auch ganz einfach verkleinern. Wünscht man sich, einem Raum eine eher gedrungene Wirkung einzuflößen, sollte man sich an möglichst große Fliesen halten. Ist ein Raum beispielsweise zu lang, entsteht ein Ausgleich durch ein optisches in die Breite Ziehen, das auf dem selben Wege funktioniert wie in kleinen Räumen: Werden rechteckige Fliesen auf dem Raumboden quer verlegt, entsteht der gewünschte Effekt. Werden sie längs verlegt, entsteht logischerweise der gegenteilige Effekt.

    Posted in Bauen und Wohnen | Kommentare deaktiviert für Wirkung von großen und kleinen Fliesen im Raum

    Elektromotoren im Haus: Wo welche Motoren zum Einsatz kommen

    Posted by Rauch on 5th März 2020

    Würde man nachzählen, wie viele Elektromotoren mit uns zusammen im Haushalten leben, wäre wohl ein jeder schockiert über die hohe Zahl der elektrischen Helfer. Von Küche über Badezimmer bis hin zum Keller lassen sich in durchschnittlichen Haushalten gut zwanzig Elektromotoren finden. Alleine in der Küche siedeln sich eine Menge Geräte an, die mit Elektromotoren betrieben werden. Hierzu zählen beispielsweise der Geschirrspüler, der Staubsauger, der Mixer, die Brotschneidemaschine, der Kühlschrank und vieles mehr.

    Küche mit Abzughaube

    Selbst im Badezimmer sind mit elektrischer Zahnbürste, Rasierapparat, Föhn und mehr eine beachtliche Anzahl an Elektromotoren zu finden. Und in der Waschmaschine sind gleich mehrere Motoren vorhanden. Doch wer denkt, dass es mit Küche und Badezimmer getan ist, wird eines Besseren belehrt: Selbst in Schlaf- und Kinderzimmern finden sich Elektromotoren; hier beispielsweise in elektrischen Spielzeug oder Laptops. Allerdings ist Elektromotor nicht gleich Elektromotor. Auch Motoren teilen sich die Arbeit; ein jeder ist für einen anderen Einsatzzweck im Heim zuständig.

    Vibrationsmotor

    Die wenigsten Menschen haben sich schon einmal gefragt, was eigentlich für das Vibrieren ihres Handys zuständig ist. Für diese Funktion ist ein kleiner Vibrationsmotor zuständig, der auch Vibramotor genannt wird und dem das technische Prinzip der Unwucht zugrunde liegt. Hierbei verläuft die Drehachse eines rotierenden Körpers nicht durch den Schwerpunkt, wodurch mechanische Schwingungen ausgelöst werden. Diese gehen auf das Gehäuse über. Ãœber eine Achse ist die so entstehende Unwucht mit einem Elektromotor verbunden. Da das Vibrieren beim Handy unterbrochen ist, pulsiert sie in einer gewissen Frequenz oder nach dem Rhythmus des Klingeltons. Neben Lautsprechern und Handys findet sich ein Vibrationsmotor beispielsweise auch in Kinderspielzeugen, die sich ruckartig bewegen. Auch Uhren und Massagematten besitzen einen eingebauten Vibrationsmotor.

    Brandgasmotoren

    Brandgasmotoren sind Motoren, die in Ventilatoren zu finden sind, welche im Falle eines Brands Rauch und Brandgase aus der Luft ziehen. Für einen vorgegebene Dauer arbeiten Brandgasmotoren mit stark erhöhten Temperaturen. Auf Grundkonstruktionen von Asynchronmotorenbaureihen ist ein Brandgasmotor ausgestattet mit Isolationssystemen, Lagerungen und einer besonderen Anschlusstechnik. Diese Ausstattung macht den Brandgasmotor einsetzbar in Wärmeabzugsgeräten, zum Beispiel als Heißluftherdventilator am Backofen.

    Getriebemotor

    Als Getriebemotor bezeichnet man die Kombination von Getriebe und Motor. Die Hauptrolle im Getriebemotor spielt das Getriebe mitsamt seinen Getriebestufen, den Zahnradpaaren. Die Zahnräder sind dafür verantwortlich, die Kraft des Motors von der Antriebsseite zur Abtriebsseite zu transportieren. In den meisten Fällen wird durch das Getriebe die Drehgeschwindigkeit des Motors verlangsamt, allerdings überträgt das Getriebe meist höhere Drehmomente, als der Elektromotor alleine schaffen würde. Das Getriebe wandelt Drehmoment und Drehzahl. Getriebemotoren finden unter anderem Verwendung in Armaturen, Scheibenwischern, Robotern, Rollladen und Jalousien. Anbieter von hervorragenden Dienstleistungen wie diesen findet man im Internet.

    Flachbaumotoren

    Flachbaumotoren werden auch Kreissägemotoren genannt und bestechen durch ein kleines Bauvolumen und eine geringe Masse. Durch einen Radiallüfter sind diese Motoren oberflächengekühlt. Durch die gerippte Motoroberfläche ist eine hohe Ausnutzung möglich, was wiederum Bedingung ist für das geringe Bauvolumen. Flachbaumotoren dienen als Direktantrieb für Holz-, Metall- und Steinkreissägen, werden aber auch in Drechsel und Drehbänken angewendet sowie für Bandsägen, Abrichteinheiten, Bohr-, Fräs- und Schleifmaschinen.

    Gleichstrommotoren

    Der Gleichstrommotor ist der erste elektromechanische Energiewandler, der entwickelt wurde. Ein Gleichstrommotor besitzt einen unbeweglichen Teil, den Stator, und einen beweglichen Teil, der Rotor oder auch Läufer genannt wird. Der aus einem Permanentmagneten bestehenden Stator bewirkt ein magnetisches Feld im Motor. Da der Rotor als Elektromagnet ausgelegt und von elektrischem Strom durchflossen wird und der Rotor bei jeder halben Drehung die Polarität wechselt, wird mit der Lorenz-Kraft eine Drehbewegung des Motor ausgelöst. Gleichstrommotoren finden in der Industrie, im Automobilbereich und Haushalt gleichermaßen Einsatz. Küchengeräte im Haushalt und eine Vielzahl elektrischer Werkzeuge besitzen einen Gleichstrommotor. So befindet sich beispielsweise im Drucker ein solcher Motor. Auch Scheibenwischer bewegen sich mit der Energie, die ein Gleichstrommotor erzeugt.

    Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/küche-innenarchitektur-zimmer-home-1940174/ , https://pixabay.com/de/users/shadowfirearts-3107153/

    Posted in Bauen und Wohnen | Kommentare deaktiviert für Elektromotoren im Haus: Wo welche Motoren zum Einsatz kommen

     
    Kosmisches Gesetz

     ©  Bauratgeber24  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung   2/2022