bauratgeber24.de
Bauratgeber24  |  Sanierungskosten  |  Bauideen  |  Download  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung
Artikel im Blog

Alle Beiträge


Baustoffkennwerte
Gewünschten Baustoff eingeben

  

Faching., Dipl.-Ing.oec., Ing.oec., Ing. Peter Rauch PhD
Peter Rauch PhD
Dipl.-Ing.oec., Ing.oec., Ing.
Es gibt viele Bauratgeber, welche im Auftrag oder für das System arbeiten, aber nicht für den freien Menschen.
Subscribe



Archives
  • Februar 2024
  • September 2023
  • August 2023
  • Juli 2023
  • Juni 2023
  • Mai 2023
  • Februar 2023
  • Januar 2023
  • Dezember 2022
  • November 2022
  • Oktober 2022
  • September 2022
  • August 2022
  • Juli 2022
  • Juni 2022
  • Mai 2022
  • April 2022
  • März 2022
  • Februar 2022
  • Januar 2022
  • November 2021
  • August 2021
  • Juni 2021
  • Mai 2021
  • April 2021
  • März 2021
  • Februar 2021
  • Dezember 2020
  • November 2020
  • Oktober 2020
  • August 2020
  • März 2020
  • Februar 2020
  • Dezember 2019
  • November 2019
  • Oktober 2019
  • September 2019
  • August 2019
  • Juli 2019
  • Juni 2019
  • Mai 2019
  • April 2019
  • Februar 2019
  • Januar 2019
  • Dezember 2018
  • November 2018
  • Juli 2018
  • Juni 2018
  • Mai 2018
  • April 2018
  • März 2018
  • Februar 2018
  • Januar 2018
  • Dezember 2017
  • November 2017
  • Oktober 2017
  • September 2017
  • August 2017
  • Juli 2017
  • Juni 2017
  • Mai 2017
  • April 2017
  • März 2017
  • Februar 2017
  • Januar 2017
  • Dezember 2016
  • November 2016
  • Oktober 2016
  • September 2016
  • August 2016
  • Juli 2016
  • Juni 2016
  • April 2016
  • März 2016
  • Februar 2016
  • Januar 2016
  • Dezember 2015
  • Oktober 2015
  • September 2015
  • Juli 2015
  • Juni 2015
  • April 2015
  • März 2015
  • Februar 2015
  • Januar 2015
  • Dezember 2014
  • November 2014
  • Oktober 2014
  • September 2014
  • August 2014
  • Juli 2014
  • Juni 2014
  • Mai 2014
  • April 2014
  • Februar 2014
  • Januar 2014
  • Dezember 2013
  • November 2013
  • Oktober 2013
  • September 2013
  • August 2013
  • Juli 2013
  • Juni 2013
  • Mai 2013
  • April 2013
  • März 2013
  • Februar 2013
  • Januar 2013
  • Dezember 2012
  • November 2012
  • Oktober 2012
  • September 2012
  • August 2012
  • Juli 2012
  • Juni 2012
  • Mai 2012
  • April 2012
  • März 2012
  • Februar 2012
  • Januar 2012
  • Mai 2011
  • Dezember 2010
  • Oktober 2010
  • August 2010
  • Juli 2010
  • Juni 2010
  • März 2010
  • Februar 2010
  • Dezember 2009
  • November 2009
  • Oktober 2009
  • November 2007
  • September 2007
  • August 2007
  • Juli 2007
  • April 2007
  • März 2007
  • Februar 2007
  • Januar 2007
  • November 2006
  • Juni 2006
  • Februar 2006
  • September 2005
  • August 2005
  • Juli 2005
  • Juni 2005
  • Februar 2005
  • Januar 2005
  • August 2004
  • Mai 2003
  • April 2003

  • Altbausanierung Badezimmer Dachgeschoss Energiekosten Energiepolitik Energie sparen Energiesparen Energiewende Fachwerk Globaltemperatur Grundstück Holz Immobilien Kaminofen Klima klimawandel Luftfeuchtigkeit Stromkosten treibhauseffekt Umzug
    Meta
    Anmelden

    Сильнейшая защита от всего негатива и опасностей!


    Für eine richtige Dachabdichtung sorgen und immer kontrollieren

    Posted by Rauch on März 19th, 2015

    Jedes Gebäude unterliegt einem Alterungsprozess, sodass nach einem bestimmten Zeitabschnitt Sanierungsarbeiten erforderlich sind. Die Baustoffe eines Wohngebäudes unterliegen einem physikalischen oder auch chemischen Verschleiß. Daneben gibt es auch den moralischen Verschleiß, wenn die vorhandene Bausubstanz nicht mehr den heutigen Wohnansprüchen genügt. Wurden vor einigen Jahrzehnten kleiner Räume bevorzugt, so sind heute in den geräumigen Wohnzimmern die Küchen integriert und die Bäder zu kleinen Wellnessoasen ausgebaut.

    Es sind in einem bestimmten Intervall Renovierungsarbeiten erforderlich

    Damit alle Gebäude und Anbauten auf dem Grundstück möglichst lange ihre Funktionstüchtigkeit behalten, sind in einem bestimmten Intervall Renovierungsarbeiten erforderlich. In vielen Fällen denkt man dabei an die optische Verbesserung. Viel wichtiger ist jedoch die Erhaltung der Funktionsfähigkeit. In das Gebäude bzw. in die Konstruktion darf von außen kein Wasser eindringen.

    Dringt einmal Wasser in das Gebäude, so erfolgt sehr schnell eine Zerstörung der Bausubstanz. Im Keller merkt man dies relativ schnell, wenn die Luftfeuchte ansteigt. Neben der von außen eindringenden Feuchtigkeit ist aber auch die Kondenswasserbildung eine der Hauptursachen. Hier ist vor Beginn einer Sanierung genau die Ursache zu ermitteln. Oft können die Ursachen an einer falschen oder einer unzureichenden Lüftung liegen.

    Dagegen ist heute der Feuchtigkeitseintrag über die Außenwände oder auch durch das Dach nicht so fort erkennbar. Befindet sich auf der Außenwand eine Wärmedämmung, so ist es nicht selten, dass Regenwasser über kleine Fugen in der dünnen Putzschicht zwischen die Dämmplatten und der tragenden Wand läuft. Gerade auf der West- und Südwestseite, wo eine Schlagregenbeanspruchung vorliegt, kann das Wasser eindringen. Die Wände werden feucht und die Dämmeigenschaften werden erheblich herabgesetzt.

    Dachformen in Europa – Satteldach und Flachdach

    Neben den in Mitteleuropa typischen Satteldächern gibt es viele Flachdächer. Diese Flachdächer gibt es nicht nur bei Wohngebäuden im Bungalowstil, sondern auch bei Vorbauten, bei einer überdachten Veranda, beim Geräteschuppen oder bei der Garage. Diese Dächer haben auch nicht immer das ewige Leben und es treten Undichtheiten auf. Mit der Dachabdichtung von Watco lassen sich Dächer nicht nur optisch wieder aufwerten, sondern neben dem Schutz der Dachhaut werden auch kleine Risse und Fugen verschlossen. Es bietet eine gute Alternative gegenüber einer Neueindeckung bzw. einer kostenaufwendigen Reparatur einer leicht geschädigten Dachfläche.

    Undichtes Flachdach
    Bild: Das sind unkomplizierte Flachdächer. Aber wenn man nicht weiß, dass sich Feuchtigkeit durch Regen bis zu 30 cm nach oben bewegt, werden an der Stelle, wo die Dachsteine auf dem Flachdach aufliegen, immer Feuchtigkeitsprobleme auftreten. Diese Stelle ist konstruktiv falsch ausgeführt und der Eigentümer versucht seit vielen Jahren diesen Anschluss abzudichten.

    Die Inspektion aller Bauteile

    Um Schäden an Gebäuden zu vermeiden, ist regelmäßig eine Inspektion erforderlich. Einen genauen Zeitplan gibt es nicht. Es dürfte ausreichen, wenn Sie sich einmal im Frühjahr und im Herbst alle wichtigen Bauteile, wie die Dächer, Dachentwässerung, die Wasserleitungen einschließlich der Heizleitungen ansehen. Es ist auch sinnvoll, wenn alle Ventile einmal geschlossen und wieder geöffnet werden.

    Feuchtigkeit im Keller

    Auch sollte der Keller nach möglichen Feuchteflecken kontrolliert werden. Sind hier Holzmöbel aufgestellt, so sind diese auch auf der Rückseite auf einen möglichen Schimmelbefall oder Pilzbefall zu kontrollieren. Ebenso wichtig ist die Kontrolle der Funktionstüchtigkeit der Fenster. Sind diese aus Holz, so sind eventuell auch Ausbesserungsarbeiten an der Farbbeschichtung an den Wetterschenkeln erforderlich.

    Feuchtikgeit im Dach

    Sehr wichtig ist die Kontrolle der Dächer. Sind die Satteldächer ausgebaut, so kann eine schadhafte Dacheindeckung von innen nur schlecht erkannt werden. Daher ist auch eine Besichtigung von außen vorzunehmen. In der Regel sehen Sie die Dachfläche erst richtig, wenn Sie ein paar Schritte vom Haus entfernt sind. Mit einem kleinen Fernglas sieht man besser, ob ein paar Dachsteine verrutscht sind. Aber auch ein Digitalfoto lässt sich am PC-Bildschirm gut vergrößern und Sie sehen die Details besser.

    Ebenso sollten Sie sich die Dachfläche aus den Dachflächenfenstern ansehen. Vergessen Sie nicht die kleinen Regenrinnen rechts und links am Dachflächenfenster an zusehen. Schmutz und altes Laub verstopfen den ungehinderten Abfluss des Niederschlagswassers von der Dachfläche und das Wasser läuft dann in die Dämmung der Dachschräge. Bei begehbaren Flachdächern ist dagegen eine Kontrolle der Dachversiegelung schon etwas einfacher. Wobei hier die Erfahrungen eines Fachmannes sehr nützlich sein können. Als Laie können undichte Blechanbindungen oder Risse im Dachbelag übersehen werden.

    Wann sind Kontrollen erforderlich?

    Kontrollen sind besonders nach großen Stürmen und nach einem starken Regen sehr sinnvoll.
    Undichtigkeiten in der Dachhaut lassen sich durch Wasserflecke an der Decke oder an der Holzkonstruktion feststellen. Allerdings ist es nicht immer genau zu bestimmen, wo das Wasser eigentlich durchläuft. Das Niederschlagswasser dringt irgendwo zwischen der Dachhaut ein und fließt zwischen der Schicht und der tragenden Dachkonstruktion entlang und tritt an einer anderen Stelle an der Decke aus. Ohne die Erfahrungen eines Dachdeckers kann die Suche der undichten Stelle erfolglos sein bzw. sie ist sehr zeitaufwendig.

     
    Kosmisches Gesetz

     ©  Bauratgeber24  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung   2/2022